2018: PC vs Mac / Windows 10 vs macOS High Sierra

Smalltalk, Off Topic und alles was in keinem anderen Forum thematisch zugeordnet werden kann.
zui
Beiträge: 7
Registriert: 11.01.2018 11:40

2018: PC vs Mac / Windows 10 vs macOS High Sierra

Beitrag von zui » 11.01.2018 19:45

Dieses Thema soll kein Bashing gegen eines der beiden Systeme werden, sondern lediglich die Überlegung, was bei welchem System besser gelöst ist. Einfach mal so vergleichen und diskutieren. Möchte keinen Macuser ein Windows System aufzwingen und keinem Windows User einen Mac. Jeder soll selber wissen was er möchte.

Ich bin aktuell ziemlich genervt von Apple und macOS und überlege ob ich nicht doch mal den Schritt zurück nach Windows wagen soll. Den was Apple aktuell an Macs so bietet ist alles nichts für mich. Das geht schon mit dem aktuellen Sortiment los.

Die ganzen neuen Macbooks haben alle keine ordentlichen Anschlüsse mehr. Für so gut wie alles braucht man einen Adapter. Nicht mal einen USB-Stick kann man mehr ohne Adapter benutzen. Bei meinem derzeitigen Macbook habe ich leider nicht mal mehr einen Ethernetanschluss und muss das Ehternetkabel über einen Adapter benutzen. Teilweise gibt es sowas wie "Wackelkontakte" und das Internet unterbricht gerne mal. Mit einem normalen Ethernetanschluss ist mir das noch nie passiert. Deswegen habe ich absolut keine Lust mehr auf einen Laptop ohne Ethernetanschluss.

Meine Bilder von der Kamera übertrage ich am liebsten, in dem ich die SD-Karte heraus nehme und diese in den SD-Kartslot einstecke. Bei neuen Macs gibt es diesen nicht mehr. Damit könnte ich vielleicht noch leben, aber nun gibt es ja sogar noch diese komische Display-Leiste auf der Tastatur. War eben extra auf der Apple Webseite um den Namen zu finden: Touch Bar! Wer bitte braucht sowas? Ich möchte meine ganz normalen Tasten dort haben, inklusive der ESC Taste! Ein Mac mit Touch Bar geht für mich gar nicht.

Wenn ich mir meine Computer zu Hause so ansehe, gibt es da meinen PC Marke Eigenbau. Alle Komponenten selbst ausgesucht und eingebaut. Der PC macht was er soll, seit mehreren Jahren. Den PC habe ich bereits länger wie mein Macbook. Mit dem PC bin ich noch absolut zufrieden. Wenn da irgendwann mal was nicht mehr funktioniert, werde ich einfach das entsprechende Bautteil ersetzen. Wenn der PC irgendwann mal zu langsam ist, kann ich einzelne Bauteile gegen schnellere ersetzen. Bei meinem Macbook ist mittlerweile bereits das Kabel vom Netzteil an mehreren Stellen porös geworden und musste mit Klebeband sicherheitshalber abgeklebt werden, damit keiner einen Stromschlag bekommt. Dabei ist der Mac ca. 3 Jahre alt! Wenn bei meinem Mac mal irgendwas kaputt geht, ist das Gerät ein Totalschaden. Selber reparierne kommt nicht in Betracht. Ich hätte gerne einen Mac bei dem ich die einzelnen Bauteile bei bedarf tauschen kann. Die SSD ist fest verlötet und der Arbeitsspeicher auch. Der Monitor des Macbook ist zwar super, aber an mein Macbook gebunden. Macbook defekt = Monitor defekt. Auf der Apple Webseite gibt es aktuell keinen Mac der mit zusagt. Wenn ich unbedingt einen Mac auswählen müsste, würde ich aktuell zu einem kleinen Macbook ohne Touch Bar greifen. Doch selbst da wäre mir zu wenig Arbeitsspeicher drin (aktuell habe ich 16 GB und 512 GB SSD). Was ich da zahlen müsste an Apple ist jenseits von gut und böse und mir das Geld aktuell nicht wert. Insbesondere wegen der beschriebenen Nachteile.

Wenn Apple nicht in der nächsten Zeit mal wieder ein paar ordentliche Produkte auf den Markt bringt, wüsste ich nicht welchen Mac ich mir bei einem defekt kaufen sollte. Touch Bar ist für mich ein 100% Ausschlußkriterium. Genauso wie ich keine Adapter für USB haben möchte, ebenfalls 100% Ausschluß. Deswegen werde ich beim aktuellen Stand (01/2018) so wie es aussieht schon mal in Richtung Windows 10 und PC schielen müssen.

Habe mir bereits die Frage gestellt, was mir macOS bietet, was Windows 10 nicht kann. Dabei intessiert mich, wie Ihr das seht, was fehlt Euch bei Windows 10, was macOS High Sierra bietet?

Ansonsten beteiligt Euch ruhig mal hier im Thema. Wie seht Ihr das? Was spricht für den Mac und was für den PC? Warum Windows? Warum macOS? Es schadet sicherlich nicht, mal die Vor- und Nachteile der einzelnen Systeme hier anzusprechen.

Benutzeravatar
IMS
Beiträge: 538
Registriert: 01.03.2017 16:26

Re: 2018: PC vs Mac / Windows 10 vs macOS High Sierra

Beitrag von IMS » 11.01.2018 23:58

Unter Windows 10 fehlt mir Beispielsweise die Möglichkeit, mit Boardmitteln mehrere PDFs zu einem zusammenzufügen. Es gibt dafür sicherlich verschiendene Programme, doch ich mag lieber so wenig wie nötig Fremdsoftware installlieren. Es gibt genügend Programme die Adware und so ein Zeugs einfach ungefragt mitinstallieren. Ich musste schon öfter mal meinen Computer neu installieren, weil irgendein Programm einfach so was zusätzluch installiert hat. Deswegen vermeide ich unnötige Programme die ich nicht kenne. Es ist sicherlich nicht zuviel verlangt, wenn Microsoft eine derartige Funktion in Windows integriert. Die Apple Vorschau.app tut da bei macOS gute Dienste.

Byul
Beiträge: 2
Registriert: 14.05.2019 04:40

Re: 2018: PC vs Mac / Windows 10 vs macOS High Sierra

Beitrag von Byul » 14.05.2019 04:46

Ich habe gehört, dass Mac für die tägliche Arbeit verwendet wird, aber es ist definitiv nicht gut für Spiele. Wenn ich Spiele spielen möchte, ist die neueste Version von Windows 10 besser geeignet?

Benutzeravatar
IMS
Beiträge: 538
Registriert: 01.03.2017 16:26

Re: 2018: PC vs Mac / Windows 10 vs macOS High Sierra

Beitrag von IMS » 14.05.2019 14:03

Zum Computerspielen ist ein PC mit Windows grundsätzlich die bessere Wahl.

Byul
Beiträge: 2
Registriert: 14.05.2019 04:40

Re: 2018: PC vs Mac / Windows 10 vs macOS High Sierra

Beitrag von Byul » 15.06.2019 09:26

Ja, ich habe es eine Weile versucht und schließlich den Mac aufgegeben. Jetzt ist die beste Zeit, um von Mac zu Windows-PC zu wechseln.

Antworten