Qualität bei Apple - veräppelt?

Smalltalk, Off Topic und alles was in keinem anderen Forum thematisch zugeordnet werden kann.
Veräppelt

Qualität bei Apple - veräppelt?

Beitrag von Veräppelt » 04.04.2019 21:40

Irgendwie komme ich mir langsam aber sicher veräppelt vor. Ich glaube mein nächstes Smartphone wird zum ersten mal ein Android Gerät werden, auch wenn ich mir da Sorgen um den Datenschutz mache. Mein nächster Laptop wird vermutlich ebenfalls ein Gerät aus dem Windows Lager werden, weil ich mit der Qualität meines 5 Jahre alten Macbook Pro absolut nicht zufrieden bin. Es gibt so viele Verschleißerscheinungen die ich nach gerade mal 5 Jahren einfach nicht erwartet hätte. Die billig Laptops meiner Kinder haben diese Kinderkrankheiten nicht, obwohl sie genauso alt sind. Der große Unterschied ist aber der Kaufpreis. Während ich für mein Macbook Pro fast 3000 Euro gezahlt habe, haben die Laptops der Kinder gerade mal 500 Euro gekostet. Das heißt ich hätte mir in den letzten 5 Jahren jedes Jahr einen neuen Laptop kaufen können und hätte jetzt trotzdem noch weniger gezahlt als mit dem Macbook Pro. Klar hat das Macbook einen besseren Monitor und mehr Power, aber ansonsten reicht eigentlich auch der preiswerte Laptop.

Weiter geht es mit meinem iPhone Xr welches in letzter Zeit auch immer öfter Probleme bereitet. Ich hatte noch nie ein Android Gerät, und kann es damit leider nicht vergleichen. Aber der Kaufpreis alleine ist schon eine Hausnummer. Da erwarte ich eine Fehlerfreie Funktion und nicht Probleme. Den auch hier könnte ich für den Preis des iPhone locker zwei sehr gut ausgestattet Android Geräte im Abstand von einigen Jahren kaufen. Das iPhone hat fast 900 Euro gekostet. Für 2 mal 450 Euro wären sehr gute Android Geräte verfügbar gewesen. Insbesondere mit den Fotos des iPhone bin ich unzufrieden, die Videos dagegen sind schon besser als bei meiner teuren DSLR. Aber nächstes mal werde ich wohl eher ein billig Android Gerät + eine teure Kamera kaufen. Also 200 Euro das Handy und 700 Euro die Kamera. Ist dann der Preis eines iPhone, aber die Fotos sind hoffentlich besser. Das Handy benötige ich hauptsächlich für WhatsApp und zum Fotos machen. Aber die Fotos sind von der Qualität zu schlecht, obwohl Apple immer mit der achso super Kamera wirbt. Vielleicht ist die Kamera ja für ein Smartphone sehr gut, aber die Fotos sind trotzdem zu sehr verpixelt. Ich bin da wohl zu Anspruchsvoll.

Naja mal abwarten, wie lange mein Macbook noch benutzbar ist. Ich habe schon Angst, dass ich demnächst nicht mal mehr die neueste Version von macOS installieren kann, weil Apple hier den Hahn zudreht. Ich möchte das Macbook noch möglichst lange benutzen, so lange bis es auseinander fällt. Je länger die Nutzungsdauer, desto niedriger der Kaufpreis.

Was mich auch sehr stört ist, dass wenn bei meinem Macbook nun irgendwas defekt ist, wird das Gerät vermutlich ein Totalschaden sein. Alles verklebt und verlötet und mit selbst tauschen oder reparieren ist da nichts. Mein Desktop-PC dagegen kann mal eben einfach so individuell geändert oder repariert werden. Da muss man nur die defekte Komponente austauschen.

Ich finde ja den iMac sehr schön vom Design, aber nach ein paar Jahren ist das Gerät irgendwann nicht mehr zu gebrauchen. Wenn der Monitor des iMac dann wesentlich extra genutzt werden könnte, Beispielsweise an einem PC, aber so? Da kaufe ich mir keinen iMac.
Die mobilen Macs sind mittlerweile mit dieser nervigen TouchBar, die mir absolut nicht gefällt und weiterhin kann man bei den Geräten nichts mehr erweitern oder tauschen. Gerät die SSD würde ich doch ganz gerne irgendwann mal durch eine größere ersetzen. Mein aktuelles Macbook Pro hat nur eine 500 GB SSD, welche mir schon fast zu klein ist. Aber tauschen geht leider nicht.
Der MacMini gefällt mir von der Größe und da hat man wenigstens einen externen Monitor, welchen man trotz neuem Computer irgendwann weiter nutzen kann. Aber der Kaufpreis des MacMini steht in keinem Verhältnis zur Leistung. Dann lieber einen individuell zusammen gebauten PC. Der MacPro ist in meinen Augen sowieso viel zu teuer, dann doch lieber einen Hackintosh oder Desktop-PC mit Windows 10. Ich finde Windows macht sich in letzter Zeit gar nicht mal so schlecht. Bald braucht man kein macOS mehr. Aber das muss ich erst mal testen, wenn irgendwann mein Mac den Geist aufgibt.

Yolo
Beiträge: 171
Registriert: 29.10.2017 12:37

Re: Qualität bei Apple - veräppelt?

Beitrag von Yolo » 04.04.2019 23:00

Das iPhone Xr ist doch noch ziemlich neu. Das könntest Du ohne Probleme noch verkaufen, wenn Du so unzufrieden bist.

Antworten