Gibst Du noch echtes Geld für World of Warcraft aus?

Computerspiele Forum: Games, News, Diskussion, Erfahrungsaustausch, Lösungen, Verabredung zum gemeinsamen Spielen. Egal ob unter Windows, Linux, macOS oder auf der Spielekonsole.
Antworten
Epa
Beiträge: 163
Registriert: 29.01.2017 12:17

Gibst Du noch echtes Geld für World of Warcraft aus?

Beitrag von Epa » 07.02.2017 11:43

Seit dem es bei World of Warcraft möglich ist, über InGame-Gold die Wow-Marke zu kaufen und diese gegen Spielzeit zu tauschen, habe ich kein echtes Geld mehr für das Spiel ausgegeben. Doch selbst dazu hatte ich in letzter Zeit keine Lust mehr. Habe das Spiel vor einiger Zeit pausiert, da ich keine Lust habe im Spiel Gold zu farmen.

Nun habe ich gelesen, dass es in Kürze möglich sein wird, das Gold im Spiel gegen Battle.net-Guthaben zu tauschen. Dies stellt eine sehr einschneidende Änderung da.

Ich habe Anfang Januar 2017 das letzte mal ein aktives Abo bei World of Warcraft gehabt, welches über InGame-Gold und die Wow-Marke finanziert wurde. Hatte genug Gold im Spiel. Kurz danach habe ich mir das Spinnen-Mount in Dalaran für schlappe 2.000.000 Gold gekauft. Das hat meinen Goldbestand gegen Null reduziert.

Momentan kostet die Wow-Marke um die 120.000 Gold, somit hätte ich für die 2.000.000 Gold ungefähr 16 Wow-Marken kaufen können. Diese kann man nun in Kürze gegen Battle.net Guthaben tauschen. In den USA gibt es meines Wissens 15 Dollar dafür. Angenommen bei uns wird es 15 Euro dafür geben, wäre das stolze 240 Euro die ich für ein Spinnenreittier verschwendet habe! Natürlich bleibt es abzuwarten, wieviel Geld es letztendlich dafür geben wird, aber alleine der Gedanke an diese ungeheure Verschwendung lässt mich diesen Kauf im nachhinein bereuren. Vermutlich wird der Preis der Wow-Marke demnächst um einiges teurer werden.

Letztendlich bin ich dann ab sofort nicht mehr bereit Gold für Spielzeit auszugeben oder für Reittiere, den das ist ja nun nicht mehr nur Gold, sondern kann ich echtes Geld umgetauscht werden. Ich denke da zusätzlich an die Spieler, die Ihre Waren im Autkionshaus teilweise zu lächerlich günstigen Preisen anbieten. Mal schauen ob sich dadurch die Wirtschaft im Spiel verändert.

Im Prinzip müsste man einen GameMaster fragen, ob er den Kauf des Spinnenreittiers Rückgängig machen kann. Den dadurch hätte ich mir zukünftige Erweiterungen von Diablo 3 oder World of Warcraft finanzieren können. Ein Serverwechsel meiner Hauptfigur wäre ebenfalls eine feine Sache.

Da ich grundsätzlich nicht bereit bin echtes Geld für InGame-Goodies auszugeben, bereue ich nun sämtliche getätigte InGame-Käufe der letzten Zeit. Spinnenreittier, überteurerte Haustiere und verschiedene andere Reittiere.

Mal schauen wie sich das zukünftig entwickelt. Ich hoffe darauf, das World of Warcraft demnächst endlich Free2play wird. Ich werde so schnell kein echtes Geld oder InGame-Gold mehr für Spielzeit ausgeben. Dann spiele ich halt nur ab und dann die Testversion oder die Testwoche die man ab und dann mal bekommt. Das Spiel ist mit sowieso zu Zeitaufwendig um es dauerhaft zu spielen. Wow-Pausen müssen praktisch zwingend öfters mal sein. Nun wird es eher andersrum sein, Wow-Pause dauerhaft und ab und dann mal spielen.

hujio
Beiträge: 17
Registriert: 17.01.2018 21:34

Re: Gibst Du noch echtes Geld für World of Warcraft aus?

Beitrag von hujio » 17.01.2018 21:52

Ich finanziere mir die Spielzeit derzeit nur über die Wow-Marke.

Jumji
Beiträge: 19
Registriert: 10.02.2018 10:06

Re: Gibst Du noch echtes Geld für World of Warcraft aus?

Beitrag von Jumji » 10.02.2018 11:29

Gold farmen ist oft gar nicht mehr nötig, da man nebenbei ziemlich viel Gold bekommt. In der Ordenshalle gibt es mittlerweile auch "1000 Gold"-Missionen.

Antworten