Wie externe Festplatte formatieren für macOS, Windows 10 und Linux?

Antwort erstellen


Diese Frage dient dazu, das automatisierte Versenden von Formularen durch Spam-Bots zu verhindern.
Smilies
:D :) ;) :( :o :shock: :? 8-) :lol: :x :P :oops: :cry: :evil: :twisted: :roll: :!: :?: :idea: :arrow: :| :mrgreen: :geek: :ugeek:

BBCode ist eingeschaltet
[img] ist eingeschaltet
[flash] ist ausgeschaltet
[url] ist eingeschaltet
Smilies sind eingeschaltet

Die letzten Beiträge des Themas
   

Ansicht erweitern Die letzten Beiträge des Themas: Wie externe Festplatte formatieren für macOS, Windows 10 und Linux?

Re: Wie externe Festplatte formatieren für macOS, Windows 10 und Linux?

von Gast » 21.01.2017 12:56

FAT kann von Windows, Linux und macOS gelesen und geschrieben werden. Unter Linux auch vfat genannt. Allerdings gibt es bei FAT eine Beschränkung der Dateigröße auf 4 GByte! Oft kommt es vor, dass man insbesondere Filme größer als 4 GByte sind. Ein anderes Beispiels sind DVD-Images von Linux-Distributionen. Deswegen sollte man nicht FAT32 nehmen.

Die genannte Einschränkung auf 4 GByte bei der Dateigröße wurde mit dem Dateisystem ExFAT entfernt. ExFAT kann ohne weiteres von Windows 10 und macOS gelesen und geschrieben werden.

Bei Linux kann es vorkommen, dass die ExFAT formatierten Festplatten nicht erkannt werden. Hier muss man dann einfach den benötigten Treiber nachladen.

Wie externe Festplatte formatieren für macOS, Windows 10 und Linux?

von Gast » 21.01.2017 11:03

Ich möchte auf eine externe Festplatte alle meine Daten drauf kopieren und zwar so, dass ich die Daten mit Windows, Linux und macOS benutzen kann.

Welches Dateisystem soll ich der Festplatte geben?

Auf NTFS können von macOS die Dateien zwar gelesen aber ohne zusätzliche Programme nicht geschrieben werden.
Die Linux Dateisysteme können von Windows und macOS nicht gelesen oder beschrieben werden.

Momentan tendiere ich zu FAT32 oder exFAT.

Was meint Ihr?

Nach oben